Lichtwecker Produkt-ID: #475


Naf Naf LYS V3 Digitale Radiowecker mit Lampe silber



JETZT €68.90

Produkt-Information:

  • Naf Naf Lys V2
  • Lassen Sie sich von der Sonne und der Natur wecken
  • Farbe : Silber
  • 4 Hintergrundsounds stehen zur Verfügung

Produktbeschreibung

Lassen Sie sich von der Sonne und der Natur wecken! Mit dem Radiowecker LYS ist der Morgen nicht mehr derselbe. Dieser originelle Radiowecker ist mit einer langsam heller werdenden Lampe ausgestattet für ein Verlassen von Morpheus Armen. Zwanzig Minuten vor der eingestellten Weckzeit, wird die Lampe langsam heller und simuliert so den Sonnenaufgang. Der Wecker übernimmt dann zur eingestellten Zeit.

Die LYSv2 kann Sie außerdem mit Naturklängen wecken, es stehen 4 Hintergrundsounds zur Verfügung : Gesang von Nachtigall oder Zikaden, das Meer und der Wald oder auf klassischere Weise mit einer Melodie oder Ihrem Lieblingsradiosender. Mit einer während den ersten 6 Minuten schrittweise stärkeren Klangstärke holt Sie der LYS aus den Träumen. Außerdem besitzt dieser Radiowecker einen digitalen Tuner und ein hintergrundbeleuchtetes Display mit einstellbarer Helligkeit. Der praktische und funktionelle LYS vereint zwei Produkte in einem : eine dekorative Nachttischlampe mit einem Dimmer und Radiowecker.

Produktempfehlungen

5 Kundenbewertungen für “Naf Naf LYS V3 Digitale Radiowecker mit Lampe silber”

  1. Stefan sagt:

    habe nach langem Suchen eines Lichtweckers mich für dieses Exemplar dann entschieden.

    Bereue die Entscheidung nicht. Entspricht voll meinen Erwartungen. Der Wecker läßt sich leicht bedienen, sieht gut aus und weckt mich zuverlässig und sanft, entweder nur mit Licht oder Licht und Sound oder nur Sound. Viele Einstellmöglichkeiten. Preis-Leistung top. Stromverbrauch im Stand-by sehr gering.

    Somit eine echte Kaufempfehlung.

  2. L. Neff sagt:

    Alles Ok an dem Ding. Funktioniert tadellos. Bedinungsanleitung muss mer mal durchlesen aber sonst top.

  3. M. Morthorst sagt:

    Die Lampe gefällt mir sehr gut, da mir das Aufstehen erheblich leichter fällt, wenn es bereits hell ist im Zimmer. Diese sanfte Art geweckt zu werden (beispielsweise mit Vogelgezwitscher) empfinde ich als sehr angenehm, da es den unnötigen “Stress” am morgen (durch ein nerviges Rumdüten (des Weckers)) reduziert.

    Allerdings werde ich auch erst etwa 5 Minuten später wach als die eingestellte Weckzeit vorgibt, aber das lässt sich ja anpassen. ;)

  4. frau_m_aus_w sagt:

    Nachdem wir in der Familie bereits einen gut funktionierenden Philips Lichtwecker haben, wollte wir einen weiteren anschaffen. Wegen des günstigeren Preises fiel die Wahl auf den Naf Naf Wecker Version 3.

    Das Design ist modern, allerdings wirkt das Gerät wie aus einem billigen Science Fiction-Film. Die Bedientasten und -räder sind vorne und an beiden Seiten angebracht. Da sich diese nicht unterscheiden, sind sie im Dunkeln nur schwer zu treffen. Die Anzeige ist gut ablesbar und kann stark gedimmt werden.

    Eingebaut ist eine normale 60 Watt-Glühbirne, die selbst gewechselt werden kann. Allerdings sollte man sich einen Vorrat davon anlegen, da diese Glühbirnen ab 2011 verboten werden.

    Die Einstellung von Uhr- und Weckzeit erfolgt über die vorderen Tasten. Als Wecktöne können mehrere Naturgeräusche, ein Klingelton oder das Radio ausgewählt werden. Ebenfalls kann der Weckton komplett ausgeschaltet werden.

    Links wird das Licht an- und ausgeschaltet, die Displayhelligkeit ausgewählt und die Lampen-Helligkeit über ein Rad eingestellt. Der Wecker weckt mit der zuletzt eingestellten Helligkeit.

    Rechts kann man auswählen, ob mit oder ohne Licht geweckt wird. Außerdem wird hier das Radio an- und ausgeschaltet, der Sender und die Lautstärke eingestellt.

    Durch die vielen Knöpfe und Einstellmöglichkeiten ist die Programmierung der Weckzeit anfangs etwas kompliziert, aber beherrschbar.

    Gut ist, dass man verschiedene Weckarten einstellen kann: Licht, Licht+Ton, Ton.

    20 Minuten vor der eingestellten Weckzeit schaltet die Lampe das Licht ein (falls ausgewählt) und wird stufenweise heller. Und mit STUFENweise meine ich auch STUFENweise. Es ist kein nahtloses Hochfahren der Lichtintensität, sondern alle 15 Sekunden wird die Lampe eine Stufe heller bis die vorher eingestellte Lichtstärke erreicht ist. Leider heißt das, dass es nach 2-4 Minuten bereits so hell ist, dass man aufwacht. Dabei ist es egal, ob man vorher Stufe 48/48 oder 8/48 eingestellt hat. Die Erhöhung der Helligkeit wird nicht über die 20 Minuten verteilt, sondern stur nach Programm ausgeführt. Nach 2 Minuten ist bei allen Einstellungen 8/48 erreicht, was für mich bereits zum Aufwecken ausreicht. Das war das absolute K.O.-Kriterium für mich.

    Der Weckton setzt dann sehr leise ein und wird stetig lauter. Durch Drücken der großen Snooze-Taste wird der Ton und leider auch das Licht ausgestellt. Also muss man anschließend entweder im Dunkeln den kleinen Knopf zum Lichtanstellen suchen oder zum Ausschalten des Alarms den dafür vorgesehenen kleinen Knopf im Dunkeln finden, der das Licht anlässt. Schlecht gelöst, finde ich.

    Die Snooze-Taste dient gleichzeitig als Sleep-Timer und schaltet Licht und Radio für eine bestimmte Zeit ein. Das Radio, welches übrigens einen grottenschlechten Klang hat, kann dabei leider nicht ausgeschaltet bleiben. Man kann nur den Ton auf Null drehen, was aber zur Folge hat, dass man morgens mit der Tonstärke Null (also unhörbar) geweckt wird. Ebenfalls sehr schlecht gelöst.

    Insgesamt bekommt man für was man bezahlt hat: ein billiges Gerät mit undurchdachten Funktionen und mäßiger Bedienung.

  5. Daniel Ecker sagt:

    Eigentlich eine guter Wecker aber

    -schlecht verarbeitet (bei näherer Betrachtung)

    -schlecht Radiofunktion (Rauschen)

    -kurze und billig wirkende Naturwecktöne

    -Sonnenaufgangsszenario 20 min. nicht verstellbar

    -Preis

    Allerdings

    + gute Nachttischlampe (sehr angenehmes Licht)

    +super Design

    +einfache Bedienung

    +keine Nebengeräusche (summen, Trafo usw.)

    Nun ja ich werde die Lampe trotzdem behalten, da ich diese vorwiegend als Nachttischlampe nutze und so gut wie nie die Radiofunktion verwende.

Schreiben Sie eine Kundenbewertung